Nationalparks im Kosovo | Fast unberührte Natur im …

Nationalpark Sharr

Nationalpark Bjeshkët e Nemuna

Wer sich einen Urlaub in einer unberührten Natur wünscht, der sollte zu den sogenannten „Albanischen Alpen“ reisen. Dies ist ein Eldorado für Wanderer und für Liebhaber unverfälschter Landschaftsformen. Die Menschen in den „Verwunschenen Bergen“ begegnen ihren Besuchern mit einer großen Herzlichkeit und Gastfreundschaft. Die schroffen Gipfel und die tief eingeschnittenen grünen Täler befinden sich im Dreiländereck von Albanien, Montenegro und dem Kosovo.

Die Stadt Peja ist so etwas wie das Tor zu den „Albanischen Alpen“. Das Patriarchenkloster Pec gehört zum UNESCO-Welterbe. Wer in der Rugova-Schlucht wandert, bedient sich hier und da eines Klettersteigs. Der 2694 Meter hohe Jecerca überragt den Nationalpak Mjeshket e Nemuna. Hier endet unter anderem der bedeutende Fernwanderweg „Peaks of the Balkan“.